Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  
benz
e-checkGebäude-Technik




 
 

Gebäudesystemtechnik

Die Gebäudetechnik ist, und das nicht erst in jüngster Zeit, zum Schlagwort für die Entwicklung im gesamten Bereich der Installationstechnik geworden. Die GEBÄUDETECHNIK siedelt sich im wesentlichen in den Bereichen "Technisches Gebäudemanagement" und "Infrastrukturelles Gebäudemanagement" an.
 
benz-elektrotechnik.de
benz-elektrotechnik.de benz-elektrotechnik.de benz-elektrotechnik.de benz-elektrotechnik.de
 
Nach dem momentanem Stand der technologischen Entwicklung fallen im wesentlichen darunter:
 
  • Energie(spar)technik
  • Sicherheitstechnik
  • Mess-, Steuer- und Regelungstechnik
  • Klima- und Kältetechnik
  • Lichttechnik
  • Kommunikationstechnik
  • Umwelttechnik

Unsere Leistungen rund um die moderne Gebäudetechnik:
 
  • EIB-Instabus
  • LCN-Bus
  • Powernet

Wahrscheinlich werden durch zukünftige Entwicklungen weitere Tätigkeitsfelder hinzukommen, für die wir gerüstet sein werden.

Was ist überhaupt Gebäudeleittechnik?

Bei der Gebäudeleittechnik werden keine Schaltungen mehr verdrahtet und aufgebaut, sondern programmiert. Dies hat den Vorteil, daß man es jederzeit Änderungen durchführen kann, ohne Wände und Decken wieder aufzureißen. Mit der Gebäudeleittechnik können Bereiche wie Beleuchtung, Heizung, Jalousien usw. miteinander verknüpft und gesteuert werden. Dies wurde früher nur in Großprojekten eingesetzt. Da die Anforderungen der Privatkunden aber immer höher werden, ist es öfter der Fall, dass ein Gebäudeleitsystem eingesetzt wird.

Verschiedene Systeme:

Seit Jahren arbeiten wir mit dem EIB System, an dem viele verschiedene Hersteller gemeinsam arbeiten. Es ist ein sehr zuverlässiges System, das sich in den letzten Jahren immer mehr durchsetzt und ständig erweitert und modernisiert wird.

Als Alternative haben wir auch den "LCN Bus" bei uns im Programm. Dieses System kann teilweise in bestehende Anlagen eingesetzt werden, ohne eine zusätzliche Installation durchzuführen.

Trends im privaten Bereich:

Der private Wohnungsbau wird künftig von den verschärften Vorschriften zur Energieeinsparung und den Bedürfnissen des Bauherrn nach mehr Komfort geprägt sein. Das Wohnhaus entwickelt sich zum intelligenten Gebäude, in dem nicht weniger, sondern mehr Technik zum Einsatz kommen wird:
 
  • Solarthermische Systeme zur Brauchwassererwärmung
  • Photovoltaikanlagen zur Erzeugung von elektrischer Energie
  • Einzelraumregelungen
  • Intelligente Verschattungssysteme

Dies alles zusammen wird sowohl dem Komfort, als auch dem Bedürfnis nach mehr aktiver als passiver Sicherheit dienen:
 
  • Automatische Lichtszenen-Steuerung
  • Intelligente, vernetzte Hausgeräte
  • Alarmsysteme
 
Trends im gewerblichen Bereich

Für diesen Sektor gelten, was den Energieverbrauch betrifft, die gleichen Rahmenbedingungen wie für Wohngebäude. Wegen der grundsätzlich anderen Nutzung ist für sie aber ein wesentlich größerer Einsatz von intelligenter Technik erforderlich. Der stetig steigende Bedarf an Automatisierungstechnik und die Anforderungen an eine kosteneffiziente Gebäudebewirtschaftung machen eine vernetzte Systemlösung notwendig:
 
  • Besondere Kommunikationen
  • Steuerungen
  • Energiemanagement
  • Klimatechnik
  • Lichtsteuerungen

Es wird angestrebt insbesondere durch die Zentralisierung der Überwachung, Wartung und Instandsetzung von gebäudetechni­schen Anlagen erhebliche Kosten einzusparen. Ausserdem gibt es ganzheitliche Ansätze bei der Optimierung der Gebäudenutzung.
 
Bei Fragen stehen wir Ihnen unter 07141/9917480 oder per eMail gerne zur Verfügung.


 
CONbox²® CMS
frank kübler internet + media
 
zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach oben Positionierungshilfe